Kontakt   |    Sitemap   |    Impressum   |    Site Search:   

 

Interessantes

... Eine im wesentlichen chronologische Sammlung von Informationen ohne thematische Strukturierung aus den Bereichen

Strukturierte Informationen finden Sie zB in unserem Abschnitt Tätigkeitsbereiche

WKO Event „E-Day 2013“

Jährlich nutzen zahlreiche Besucher die Chance auf kostenfreies Expertenwissen und nahmen an diesem Event der WKO in der Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien teil.

Am 7. März 2013 fand der E-Day 2013 statt, bei dem wieder eine Vielzahl an Beiträgen geboten wurde und der diesmal mit dem Motto „Gemeinsam mehr unternehmen“ ganz im Zeichen der „IT-gestützten Zusammenarbeit“ stand.

„Sicherheit im E-Business – Kundenvertrauen als Wettbewerbsfaktor“ lautet dieses Mal eines der vier Kernthemen – neben „Collaboration – wie das Internet Zusammenarbeit revolutioniert“, „Regionales Online Marketing und lokale Werbung im Internet – Widerspruch oder Erfolgsmodell?“ sowie „Social Media und mobile Anwendungen für Unternehmen – aktuelle Trends und Neuheiten“.

Ein Rückblick auf den E-Day ist hier verfügbar. 

 (14.3.2013)

Cloud Compact 2011

Ein Event der Österreichischen Computer Gesellschaft.

Unser Herr KommR Pollirer trug zum Thema "Datenschutz und Cloud Computing" vor und stand zahlreichen Interessierten für Fragen zur Verfügung. Zeit und Ort der Veranstaltung war der 25. Mai 2011, TechGate Vienna, Donaucitystraße 1, 1220 Wien

Rund 170 Besucher nahmen die Chance für kostenfreies Datenschutzwissen wahr.

Stärken auch Sie ihre Wettbewerbsvorteile durch nachweisbare Datenschutz-Compliance und genießen Sie das so geschaffene Vertrauen Ihrer Kunden! Die Secur-Data Unternehmensberatung unterstützt Sie gerne!

Hier liegt für Sie das Event Programm mit den Präsentationen auf.

Hier geht es zum Bericht der Österreichischen Computergesellschaft.

Unsere Präsentation "Datenschutz und Cloud Computing" liegt hier für Sie bereit. (ca. 3MB)

Datenschutzgespräche 2011

WKO Event "Datenschutz im Unternehmen: Das Spannungsfeld der einzelnen Interessen am Prüfstand"

Über 100 Teilnehmer nahmen im Zuge der Veranstaltung am Fachvortrag unseres Herrn KommR Pollirer im Festsaal (Oktogon) der Bank Austria am 20. Jänner teil und starten mit frischem Datenschutzwissen ins neue Jahr.

Im Brennpunkt stand das Thema Datenschutz in Zusammenhang mit Cloud Computing.

Auch für alle die nicht teilgenommen haben, steht Secur-Data in Sachen Datenschutz - auch in Zusammenhang mit Cloud Computing - gerne mit Fachberatung zur Verfügung.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin und profitieren Sie vom Wissensvorsprung!

Hier geht es zum Bericht der WKO über den Event.

 

Event "Erfolgsfaktor Wissen - erkennen, schützen, vermarkten"

Am 23. November 2010 stand Secur-Data zahlreichen Interessenten in Sachen Datensicherheit für Auskünfte zur Verfügung. Ort des Events war die Wirtschaftskammer Österreich in der Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien.

Kurzfassung; für die Gesamtliste klicken Sie bitte die Überschrift an.

Das Datenschutzgesetz (DSG), dessen Entwurf wir im letzten DSG-Info vorgestellt hatten, wurde — von uns unerwartet — am 29. Juni 2017 im Nationalrat beschlossen und am 31. Juni im Bundesgesetzblatt verlautbart. Bei der Beschlussfassung dieses im Eiltempo verabschiedeten Gesetzes wurden die insgesamt 113 eingebrachten Stellungnahmen nur in minimalem Ausmaß berücksichtigt; aus demokratiepolitischer Sicht ein mindestens fragwürdiges Vorgehen.

Aufgrund der fehlenden Zweidrittelmehrheit bleibt Artikel 1 des DSG 2000 weiterhin in Kraft. Welche unerwarteten Auswirkungen sich daraus ergeben und welche anderen Neuerungen dieses „Datenschutzgesetz (neu)“ mit sich bringt, behandeln wir in unserem DSG-Info.

Am 12. Mai 2017 wurde der Entwurf zum „Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018“ verlautbart. Dieses Begleitgesetz zur Datenschutz-Grundverordnung, dessen Herausgabe ursprünglich für Herbst 2016 versprochen war, ist dringend notwendig, um die Regelungsspielräume, die den Mitgliedstaaten über die 69 Öffnungsklauseln der DSGVO zur Verfügung gestellt werden, zu gestalten. Erst diese Umsetzung erlaubt es, verschiedene Eckpunkte des künftig geltenden Datenschutzrechts einschätzen zu können.

Mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes im Zuge der laufenden Legislaturperiode ist zwar kaum mehr zu rechnen, der Entwurf gibt aber einigen Aufschluss über die geplanten österreichischen Anpassungen. In unserem DSG-Info fassen wir die wichtigsten Punkte zusammen.

Die Datenschutz-Grundverordnung wurde am 4. Mai 2016 in Amtsblatt L 119 der EU veröffentlicht. Da der Text noch einige Fehler enthielt, erfolgte am 22. November 2016 eine offizielle Berichtigung.

Die offizielle konsolidierte Fassung ist seit kurzem online verfügbar.

Mitte Dezember veröffentlichte die Art. 29-Gruppe erstmals drei Leit­linien zur Inter­preta­tion der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung. Sie behandeln Fragen zur Daten­über­trag­barkeit, zum Daten­schutz­beauf­tragten sowie zur Zuständig­keits­proble­matik der „feder­führenden Aufsichts­behörde“.

Die Leit­linien und FAQs sind als wichtige Orientierungs­hilfe zur DSGVO anzu­sehen. Wir haben uns bemüht, die wesent­lichen Inhalte im Rahmen dieses DSG-Info zusammen­zufassen.

Der Rechtsstreit zwischen Microsoft und der US-Regierung um die Herausgabe in Europa gespeicherter Kundendaten – wir berichteten – geht in die nächste Runde. Weiters informieren wir über ein Urteil des EuGH, das die alte Streitfrage, ob es sich bei IP-Adressen um personenbezogene Daten handelt, ein für allemal klären sollte.

In Deutschland wurde unterdessen der erste Versuch zur Anpassung einer nationalen Datenschutzgesetzgebung an die Bestimmungen der DSGVO unternommen. Der Entwurf wurde allseits kritisiert und ist inzwischen wieder in der Versenkung verschwunden. Die genauere Prüfung dieses ersten Anpassungsgesetzes zeigt aber einige Tendenzen und Probleme auf, die möglicherweise auch in der österreichischen Umsetzung zu erwarten sein werden.

Das Standardwerk zum Datenschutz von Dohr/Pollirer/Weiss/Knyrim wurde um die 20. Ergänzungslieferung (mit Stand 20. Juli 2016) erweitert.

Am 12. Juli 2016 notifizierte die Europäische Kommission den „EU-US Privacy Shield“. Damit gibt es, sofern alle nötigen Voraussetzungen erfüllt werden, wieder eine passable Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA. Wir berichten in diesem DSG-Info über die neue Situation und die weiter verbleibenden Unsicherheiten.
Des Weiteren informieren wir über ein vor Kurzem ergangenes Urteil eines US-amerikanischen Berufungsgerichts, das der US-Regierung das Recht abspricht, auf Kundendaten von Microsoft, die in anderen Ländern gespeichert sind, zuzugreifen. Dieser Etappensieg für den Datenschutz könnte interessante Konsequenzen für die Kunden US-amerikanischer Cloud-Anbieter nach sich ziehen.

Datenschutz-Grundverordnung veröffentlicht!

Am 4. Mai 2016 wurde die endgültige Fassung der DSGVO im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Damit steht nun auch das Datum fest, ab dem diese größte Neuerung im Datenschutzrecht der letzten 15 Jahre gelten wird: Am 25. Mai 2018 wird sie die bestehende Richtlinie 95/46/EG ablösen.

Sie können den vollständigen deutschen Text über unsere Website in Form unseres Kompendiums abrufen, das in übersichtlicher Form Artikel und Erwägungsgründe der Verordnung gegenüberstellt. Alternativ dazu kann auch der Originaltext im Amtsblatt der Europäischen Union eingesehen werden.

Am 29. Februar 2016 stellte die Europäische Kommission den Nachfolger des ungültig gewordenen Safe-Harbor-Abkommens vor. Diese Vereinbarung mit dem Namen „EU-US Privacy Shield“ soll noch vor Sommer 2016 beschlossen werden.
In diesem DSG-Info berichten wir detailliert über Werdegang und Inhalt des Privacy Shield und bemühen uns um eine sachliche Einschätzung dieses — bereits jetzt heftig kritisierten — neuen Abkommens.

Im Dezember 2015 erschien aus gegebenem Anlass unser neuestes DSG-Info-Service Nr. 82. Darin wird die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU behandelt, die — von fast allen unerwartet — nach langen Verhandlungen doch noch 2015 zustandekam.
Wir werden die entstehenden Veränderungen in nächster Zeit detailliert auswerten und darüber berichten. Erste Problembereiche sind jedoch bereits jetzt erkennbar und werden im DSG-Info analysiert.

DSAV-Novelle 2015

Am 22. Dezember 2015 wurde die Verordnung des Bundeskanzlers über den angemessenen Datenschutz in Drittstaaten (Datenschutzangemessenheitsverordnung, DSAV) novelliert. Sie bringt eine einzige, wenig überraschende Neuerung: Die Liste der Drittstaaten, an die eine Übermittlung oder Überlassung unter bestimmten Voraussetzungen genehmigungsfrei ist (§ 1 Abs 2) umfasst nun, nach dem Ende von Safe Harbor, nicht mehr die USA.
Den Text der Novelle können Sie auf unserer Website einsehen.

Mitte Oktober 2015 erschien unser DSG-Info-Service Nr. 81. Es behandelt unter anderem das Ende des Safe-Harbor-Abkommens infolge des EuGH-Entscheidung vom 6. Oktober 2015 sowie die möglichen Rechtsfolgen und Lösungsszenarien, die sich daraus ergeben.
Weiters werden die neue Standardanwendung SA037 „Melde- und Kontrollsysteme zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung“ sowie eine für die Praxis hoch relevante Empfehlung der Datenschutzbehörde vom 1. Juli 2015 behandelt.

Die zweite aktualisierte Auflage des Handbuchs zum Datenschutzgesetz von Pollirer/Weiss/Knyrim ist im Jänner 2014 erschienen. Sie behandelt u.a. die Neuerungen der DSG-Novelle 2014 sowie die Änderungen aufgrund der Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle 2012.

Der CRISAM® Datenschutz-Katalog ermöglicht es, den Datenschutzstandard im Unternehmen auf einfache und schnelle Art und Weise festzustellen und laufend zu verbessern. Im Rahmen eines effektiven Compliance Managements nimmt der Datenschutz eine wichtige Rolle ein.

Interessantes aus dem IT Security-Bereich

Corporate Password Policy

Eine vernünftige und allgemein akzeptierte Password-Politik ist integrierender Bestandteil der unternehmensweiten IT-Sicherheitspolitik. (2005)

Corporate E-mail Policy

Gibt's bei Ihnen eine unternehmensweite E-Mail-Politik? Eine klar ausformulierte E-Mail-Politik, die allen Mitarbeitern nachdrücklich kommuniziert wurde, kann Mitarbeiter und Unternehmen vor ernsthaftem Schaden bewahren. Die Corporate E-Mail Policy ist Teil des IT-Sicherheitshandbuchs. (2006)

Interessantes aus dem Bereich Publikationen

Neu bei Manz: E-Government-Gesetz

Die Manz Sonderausgabe zum E-GovG bietet eine erste Darstellung der neuen Rechtslage. Von den Autoren des Standardwerkes "Datenschutzrecht" Dohr-Pollirer-Weiss. (2004)

Kompetenzbereich Datensicherheit

2010 Secur-Data. All Rights Reserved.