Kontakt   |    Sitemap   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    Site Search:   

 

Datenschutzseminare 2019

Seit der unmittelbaren Anwendbarkeit der DSGVO ist bereits ein Jahr vergangen. Viele Unternehmen stehen immer noch vor der Herausforderung, die Bestimmungen richtig umzusetzen.

Verschieden­ste Um­stellungen sind dazu nötig: Verarbeitungs­verzeichnisse und andere Dokumentationen, Risiko­analysen und Datenschutz-Folge­abschätzungen müssen erstellt werden. Ver­fahren für die Meldung von Daten­sicherheits­verstößen sind auszu­arbeiten und Daten­schutz­über­legungen müssen in die Planungs­prozesse ein­gebaut werden. Auch die Aus­wirkun­gen auf be­ste­hen­de An­wendun­gen müssen geprüft werden. Abhängig vom Auf­gaben­gebiet ist vielleicht die Be­stellung eines Daten­schutz­beauf­tragten nötig.

Infor­mieren Sie sich bei einem kompe­tenten Daten­schutz­berater über Ihre neuen Mög­lich­keiten und Pflichten: Secur-Data beschäftigt sich seit 1980 beratend und im Rahmen von Schulungen mit dem Thema „Datenschutz“.

Im Rahmen unserer Seminare werden auf praxisnahe und verständliche Weise die Inhalte der Datenschutz­gesetz­gebung vermittelt. Dabei werden die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das österreichische Datenschutzgesetz (DSG) behandelt. Der aktuellen Rechtsentwicklung und damit verbundenen Auswirkungen auf Unternehmen wird besonderes Augenmerk gewidmet.

Dieses Seminar wird zweimal jährlich abgehalten und laufend dem neuesten Stand angepasst. Nähere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten.

EuroPriSe Datenschutz-Gütesiegel

Sichern Sie sich Ihren Wett­bewerbs­vorteil für Ihre IT-Produkte und IT-Services durch das Euro­päische Daten­schutz-Güte­siegel. Die zerti­fizierten Berater der Secur-Data begleiten Sie bis zum Erhalt dieser Aus­zeichnung als Ihr Allein­stellungs­merkmal.

Details betreffend EuroPriSe Euro­päisches Daten­schutz-Güte­siegel stehen hier zur Verfügung.

Hier geht es zum Secur-Data Product Flyer.

EuroPriSe Logo

In diesem DSG-Info berichten wir über einige, inzwischen rechts­kräftig gewor­dene Ent­schei­dungen der öster­reichischen Daten­schutz­behörde in Beschwerde­ver­fahren. Es handelt sich dabei um so unter­schied­liche Themen­stellungen wie die Speicher­dauer von Bewerber­daten und die Ver­arbei­tung schein­bar „öffentlicher“ Daten aus dem Inter­net zu Werbe­zwecken. Mit jeder Ent­scheidung zu solchen Fragen wird der regu­lative Rahmen klarer, die Aus­legung sicherer. Wir werden uns bemühen, Ihnen in Zukunft die wichtig­sten Erkennt­nisse näher­zu­bringen.

In aller Kürze behandeln wir außer­dem aus gege­benem Anlass die Kenn­zeichnungs- und Informations­pflichten für Video­überwachung. Auch für diese müssen Informa­tionen gemäß Art. 13 DSGVO bereit­gestellt werden. Wir geben einige Hin­weise, wie das rechts­konform erfolgen kann.

In unserem — diesmal sehr umfang­reich ausge­fallenem — DSG-Info behandeln wir aus­führlich die letzten Änderungen im öster­reichischen Daten­schutz­gesetz (DSG), die durch das „Daten­schutz-Deregu­lierungs­gesetz“ noch knapp vor dem 25. Mai 2018 herbei­geführt wurden. Die „White List“ der öster­reichischen Daten­schutz­behörde, die Aus­nahmen von der Pflicht zur Durch­führung einer Daten­schutz-Folgen­abschätzung aufzählt, wird in einer Gegen­über­stellung zur ehe­maligen Standard- und Muster­verordnung dargestellt. Wir berichten außerdem über den aktuellen Verhandlungs­stand zur EU E-Privacy-Verordnung, das erste Erkenntnis der Daten­schutz­behörde nach der neuen Rechts­lage und einige richtungs­weisende Ent­schei­dungen des EuGH sowie des BGH zu daten­schutz­rechtlichen Themen.

Das Datenschutzgesetz (DSG), dessen Entwurf wir im letzten DSG-Info vorgestellt hatten, wurde — von uns unerwartet — am 29. Juni 2017 im Nationalrat beschlossen und am 31. Juni im Bundesgesetzblatt verlautbart. Bei der Beschlussfassung dieses im Eiltempo verabschiedeten Gesetzes wurden die insgesamt 113 eingebrachten Stellungnahmen nur in minimalem Ausmaß berücksichtigt; aus demokratiepolitischer Sicht ein mindestens fragwürdiges Vorgehen.

Aufgrund der fehlenden Zweidrittelmehrheit bleibt Artikel 1 des DSG 2000 weiterhin in Kraft. Welche unerwarteten Auswirkungen sich daraus ergeben und welche anderen Neuerungen dieses „Datenschutzgesetz (neu)“ mit sich bringt, behandeln wir in unserem DSG-Info.

Kompetenzbereich Datensicherheit

2010 Secur-Data. All Rights Reserved.