Kontakt   |    Sitemap   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    Site Search:   

 

Beim Thema Daten­schutz ist noch immer kein Alltag ein­ge­kehrt. Die Strafen der Daten­schutz­behörden zeigen, dass die Schon­frist all­mählich zu Ende ist. Unsere bewährten Daten­schutz- und IT-Semi­nare setzen wie immer auf die Praxis und kon­krete Um­setzungs­maß­nahmen für Ihr Unter­nehmen. Wir schulen und infor­mieren über den Teller­rand hinaus.

Wie gewohnt werden Ihnen Prof. KommR Hans-Jürgen Pollirer und Mag. Judith Leschanz mit ihrem Team aus Daten­schutz­experten die Best Practices aus unseren Be­ratungs­tätig­keiten präsen­tieren. Die Seminar­module sind auf den drei Säulen Theorie, Praxis und Um­setzung auf­gebaut. Wir statten Sie mit Mustern und Vor­lagen aus, die Sie un­mittel­bar für Ihr Unter­nehmen nutzen können.

Die Schwerpunkte unserer Herbst-Seminare lauten:

  • Best Practices aus dem Beratungs­all­tag
    Was tun mit Be­troffenen­rech­ten und Auf­trags­ver­ar­bei­tern? Wie läuft ein Beschwerde­ver­fahren und was sind die Auf­gaben eines Daten­schutz­beauf­tragten?
  • DSGVO Spezial
    Arbeitsrecht für Unternehmen und der Um­gang mit Cookies und Marke­ting
  • Judikatur-Analyse
    Wie ent­schei­den die Daten­schutz­behörden und der Europä­ische Gerichts­hof?
  • Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen nach ISO/IEC 27001, ISO/IEC 29134 …)

Melden Sie sich an zu unseren DSGVO-Praxis­semi­naren:

„Rechtsentwicklung und Best Practices“

am 22. Oktober 2019 und

„Praxisnahe Updates zu Daten­schutz
und IT-Sicher­heit“

am 23. Oktober 2019

Weitere Detailinformationen finden Sie hier.

Datenschutz ist keine Angelegenheit, die sich ein für alle Mal regeln lässt. Für die rechtskonforme und angemessene Umset­zung bedarf es regelmäßiger Über­prüfungen und Anpassun­gen. Eine jähr­liche Bestands­auf­nahme ist in den meisten Fällen das Mindest­maß.

Secur-Data hat ein Prüf­ver­fahren ent­wickelt, mit dem die Unter­suchung der DSGVO Com­pliance effizient, in kurzer Zeit und bei mini­maler Belas­tung Ihres Unter­nehmens erfolgt. Wir be­rück­sich­tigen sowohl die spezi­elle Situa­tion und Charak­teris­tik Ihres Unter­neh­mens als auch das Wissen zu be­stimm­ten Pro­blem­feldern, das Sie bereits ge­sam­melt haben. Dabei nutzen wir unsere jahr­zehnte­lange Er­fahrung auf dem Gebiet des Daten­schutz­rechts und unsere lang­jährige Praxis als Unter­neh­mens­bera­ter.

Als Ergeb­nis erhalten Sie einen Bericht, der Ihnen den raschen Über­blick über alle rele­vanten Be­reiche der Daten­schutz-Um­setzung er­mög­licht. Die ent­halte­nen Empfeh­lungen können un­mittel­bar zur Pla­nung der not­wendi­gen Er­gän­zungen und Ver­besse­rungen heran­ge­zogen werden. Selbst­ver­ständ­lich kann der Audit­bericht auch als Nach­weis im Sinne der Rechen­schafts­pflicht gegen­über der Daten­schutz­be­hörde ein­ge­setzt werden.

Nähere Details sowie einen Über­blick über die Prü­fungs­bereiche finden Sie hier.

Sichern Sie sich Ihren Wett­bewerbs­vorteil für Ihre IT-Produkte und IT-Services durch das Euro­päische Daten­schutz-Güte­siegel. Die zerti­fizierten Berater der Secur-Data begleiten Sie bis zum Erhalt dieser Aus­zeichnung als Ihr Allein­stellungs­merkmal.

Details betreffend EuroPriSe Euro­päisches Daten­schutz-Güte­siegel stehen hier zur Verfügung.

Hier geht es zum Secur-Data Product Flyer.

EuroPriSe Logo

In DSG-Info Nr. 92 fassen wir wieder die wichtigsten europäischen Entscheidungen der europäischen Gerichte und Behörden zusammen. Die Entwicklung des Daten­schutz­rechts schreitet zügig voran, außerdem sind einige neue Rekord­strafen zu verzeichnen.

In aller Kürze stellen wir ein Berech­nungs­modell für DSGVO-Bußgelder vor, das von der deutschen Daten­schutz­konferenz (DSB) aus­gearbeitet wurde. Es könnte bald Vorbild­wirkung für ganz Europa haben.

Ein wichtiger Hinweis: Das Daten­verarbeitungs­register (DVR), das bisher noch zu Archiv­zwecken weiter­betrieben wurde, steht nur mehr einige Wochen lang zur Verfügung — möglicher­weise die letzte Gelegen­heit, die Regi­strierungen zur Vervoll­ständigung Ihrer Dokumentation herunter­zuladen.

Zudem möchten wir Sie auf unser Seminar im Oktober hinweisen und Ihnen unser neues Produkt „DSGVO-Lösch­konzept“ vorstellen.

In unserem DSG-Info berichten wir — passend zum ersten „Geburtstag“ der DSGVO — über die bisherigen Entscheidungen und Bußgeldverfahren der österreichischen und internationalen Datenschutzbehörden.

Weiters informieren wir in aller Kürze über die aktuelle Guideline des Europäischen Datenschutzausschusses (des Nachfolgers der Artikel-29-Datenschutzgruppe) zur Vertragserfüllung bei Online-Services, die einige interessante Klarstellungen für den Online-Bereich enthält. Anschließend stellen wir die neue EU-Whistleblowing-Richtlinie vor, die kurz vor der Verabschiedung steht.

Auch eine Entscheidung der österreichischen Datenschutzbehörde darf nicht fehlen: In diesem Fall geht es um eine Beschwerde wegen der Zusendung einer Werbe-E-Mail ohne gültige Einwilligung. Die DSB behandelte das als Verletzung der DSGVO, obwohl diese Frage im TKG 2003 geregelt ist. Wir erläutern, welche Auswirkungen zu erwarten sind.

In diesem DSG-Info berichten wir über einige, inzwischen rechts­kräftig gewor­dene Ent­schei­dungen der öster­reichischen Daten­schutz­behörde in Beschwerde­ver­fahren. Es handelt sich dabei um so unter­schied­liche Themen­stellungen wie die Speicher­dauer von Bewerber­daten und die Ver­arbei­tung schein­bar „öffentlicher“ Daten aus dem Inter­net zu Werbe­zwecken. Mit jeder Ent­scheidung zu solchen Fragen wird der regu­lative Rahmen klarer, die Aus­legung sicherer. Wir werden uns bemühen, Ihnen in Zukunft die wichtig­sten Erkennt­nisse näher­zu­bringen.

In aller Kürze behandeln wir außer­dem aus gege­benem Anlass die Kenn­zeichnungs- und Informations­pflichten für Video­überwachung. Auch für diese müssen Informa­tionen gemäß Art. 13 DSGVO bereit­gestellt werden. Wir geben einige Hin­weise, wie das rechts­konform erfolgen kann.

In unserem — diesmal sehr umfang­reich ausge­fallenem — DSG-Info behandeln wir aus­führlich die letzten Änderungen im öster­reichischen Daten­schutz­gesetz (DSG), die durch das „Daten­schutz-Deregu­lierungs­gesetz“ noch knapp vor dem 25. Mai 2018 herbei­geführt wurden. Die „White List“ der öster­reichischen Daten­schutz­behörde, die Aus­nahmen von der Pflicht zur Durch­führung einer Daten­schutz-Folgen­abschätzung aufzählt, wird in einer Gegen­über­stellung zur ehe­maligen Standard- und Muster­verordnung dargestellt. Wir berichten außerdem über den aktuellen Verhandlungs­stand zur EU E-Privacy-Verordnung, das erste Erkenntnis der Daten­schutz­behörde nach der neuen Rechts­lage und einige richtungs­weisende Ent­schei­dungen des EuGH sowie des BGH zu daten­schutz­rechtlichen Themen.

Kompetenzbereich Datensicherheit

in Kooperation mit

2019 Secur-Data. All Rights Reserved.